Bildung für ganzheitliche
Ayurveda Koch- und Esskultur

voneinander lernen | gemeinsam essen | miteinander leben

Ayurvedische Hofküche
Neu: Auch Freitagmittag ayurvedisches Essen

Besondere (Öffnungs-)Zeiten & Rückkehr zum Buffet

Wie ihr im Buchungskalender sehen könnt, bietet die Hofküche an 4 Wochentagen eine Ayurveda-Mahlzeit am Mittag an. Der Freitag ist also neu. An Wochenenden finden zur Zeit keine Veranstaltungen statt. Ab dem 29.06. bringen wir das Essen nicht mehr an den Tisch, sondern kehren zur Form des Buffets zurück. Alles mit entsprechenden Hygienemaßnahmen, die ihr bei der Buchung einsehen könnt. Das Buffet ist offen zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr. Es ist auch die „stille Stunde“. Also seid mit uns gemeinsam achtsam, rücksichts- und liebevoll. So kreieren wir eine heilsame Atmosphäre, die höchsten Genuss und Bewusst-Werdung fördert.

Bitte NUR über den Buchungskalender anmelden

Jede Anmeldung per Mail, Whatsapp, SMS, Mailbox oder andere Wege (außer dem Buchungskalender) können wir nicht annehmen! Einer der vielen Gründe dafür ist, dass wir die Obergrenze der Gästeanzahl nicht einfach aufweichen können, um den Mindestabstand zu gewährleisten.

Das konsequente Nutzen des Kalenders für alle ist auch eine gute Sache unabhängig von Corona. Wenn wir genau wissen, wieviele Leute kommen, findet nicht nur jeder einen Platz. Wir können dann auch noch besser für die exakte Personenanzahl Essen zubereiten. Und weniger für die Tonne.

Bestimmungen und Verantwortung

Unser Hygienekonzept umfasst viele Bereiche und noch mehr Aufwand und Mühe bei Planung und Umsetzung. Trotzdem kann es nur gelingen, wenn jeder von euch mitmacht. Neben unseren Vorbereitungen und Regeln ist es besonders wichtig, dass jeder Mensch auch in Eigenverantwortung handelt. Also informiert euch in den ausführlich bereitstehenden Nachrichten, kommt mit Mundschutz, haltet die Abstände von 1,5 Meter ein und seid genau wie beim Reden, Schweigen und Essen einfach bewusst. Das Leben schenkt uns mal wieder die beste Übung.

Über die Ruhe beim Essen

Ganzheitliche Ayurveda Koch- und Esskultur und die Ruhe beim Essen.

Ayur-Veda heißt Wissen vom Leben.

Genauso wenig wie Ayurveda-Therapie für exotische Wellnessmomente steht, so wenig sind wir ein „guter Geheimtipp zum lecker Essengehen“. Oft werden wir genau so weiterempfohlen. Das ist schön, weil es uns zeigt, dass es den Menschen hier gefällt. Aber so entstehen Missverständnisse. Das, worum es uns wirklich geht, bleibt auf der Strecke.

Hier ist ein Ort, an dem man mit den ayurvedischen Themen in Berührung kommen kann. Lebensthemen wie Glück, Gesundheit, Natur, Bewusstsein und Liebe.

Mit heilendem, leckerem Essen gelingt da oft ein guter Einstieg. Denn beim Essen verbinden wir uns ganz direkt mit der Natur. Hier werden Pflanzen zu Menschen. Das Äußere trifft auf das Innere. Beides vereint sich. Alles ist verbunden.

Das Äußere (das Essen) liefern wir. Es ist mit Liebe und Achtsamkeit gekocht.
Für das Innere (dein Inneres) bist du verantwortlich.

Deshalb empfehlen und bitten wir, beim Essen zu schweigen. Denn das Schweigen ist das Werkzeug für die innere Ruhe. Um heilsamen Frieden im Herzen zu finden. Um sich und seine Gedanken beobachten zu können. Um sich entscheiden zu können, sich gut zu fühlen. Und um so die beste Basis zu schaffen, damit das gute Essen auch gut vom Körper aufgenommen wird.

Das heißt nicht, dass man nicht mehr verabredet zu uns kommen soll. Eine gemeinsame Zeit des schweigsamen Essens mit Freunden oder der Familie kann ganz wunderbar und besinnlich sein. Und es gibt ja auch noch eine Zeit nach dem Essen für gute Gespräche. Auch die kann man bewusst führen.

Das alles fällt nicht jedem leicht, aber man kann es sehr gut üben. Wir möchten so ein Ort zum Üben sein. Dafür müssen wir alle mitmachen. Jeder bringt sich ein. Und gemeinsam werden wir belohnt. Mit Gesundheit und Liebe.

Danke, dass wir gemeinsam mit dir diesen Weg beschreiten dürfen.

„Die größte Offenbarung ist die Stille.“
– Laozi,
chinesischer Philosoph und Begründer des Daoismus

Familien, Kinder, Babys

Jeder Erdenbürger – unabhängig des Alters – ist bei uns willkommen. Ja, wir praktizieren zur Mittags- und Essenszeit die wertvolle Stille Stunde. Aber Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und deshalb gelten für sie ganz andere Regeln. Wenn wir die Jüngeren mit der Ruhe anstecken, gut. Wenn nicht, auch gut.

Kein Elternteil und keine Familie sollte sich gehemmt fühlen, mit Kindern zu uns zum Essen zu kommen. Ganz im Gegenteil, wir freuen uns stets besonders, wenn junge Menschen mit Ayurveda, der Gewürzvielfalt und den wichtigen Themen des Lebens schon früh in Berührung kommen. Auf ihre eigene intuitive Weise.

Alle anderen müssen sich niemals von irgendetwas gestört fühlen. Beobachtet lieber euch selbst und eure aufkommenden Reaktionen. Die wahre Stille findet immer im Inneren statt. Die Stille im Außen soll nur eine Hilfestellung sein. Lasst uns alle gemeinsam respekt- und liebevoll sein.

Übrigens habt ihr die freie Wahl, wann ihr zum Essen kommt und wie lange ihr an der Stillen Stunde teilnehmt. Zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr findet beides statt.

Workshop: Gewürze

 Die Koordination und Integration von Gewürzen – ins Essen und ins Leben.

Beherzt und mutig Gewürze zu verwenden erhöht die Kreativität. Es schult die Sinne, lässt die Natur kennenlernen und erleben, stärkt Selbstheilungs– und Immunkräfte, ist eine preiswerte Medizin und Vorsorge, schmeckt lecker und macht sehr viel Freude.

 

Ayurveda-Buffet

Für jeden Di., Mi., Do. um 13.00 Uhr und jeden zweiten Sonntag um 18.00 Uhr können Gäste sich über den Buchungskalender zum Ayurveda-Buffet anmelden. Das wechselnde Essen aus verschiedensten Gemüsesorten und Gewürzen wird liebevoll aufeinander abgestimmt. Die von uns und unseren Gästen geschätzte Atmosphäre, macht das Essen noch zuträglicher. Jeder Besucher, der Achtsamkeit und Rücksicht walten lässt, wird sie wahren und miterzeugen. Mehr erfahren ›

Füreinander da sein, miteinander wirken

Wo kommen die Bio-Nahrungsmittel her, die wir zum kochen verwenden und aus denen wir unsere Gewürzmischungen herstellen? Wer sorgt dafür, dass sie fair gehandelt und naturgerecht gewachsen sind? Schnells Kostbarkeiten und Firma EMPORT zeigen, wie eine fruchtbare Kooperation aussehen kann.

Aktuelles, Zeitloses, Wissenswertes: Schnells Blog

Heilsame Gedanken: Der Geist bestimmt die Materie

Heilsame Gedanken: Der Geist bestimmt die Materie

Woran du denkst, das ziehst du in dein Leben. Denn mit deinen Gedanken gestaltest du die Welt. Viele Mechanismen sorgen dafür. Dein (Glücks-) Hormonhaushalt und andere biochemische Prozesse unterliegen zum Beispiel dem Einfluss deiner Gedanken. Auch die Wirkung deiner Worte, die Gespräche und Taten lenken, gehört dazu. Worte sind auch nur geformte Gedanken. Der Geist bestimmt die Materie. Das ist Kausalität.

mehr lesen
Wie ein Falkenjunges: Ayurveda und die Übung des Lebens

Wie ein Falkenjunges: Ayurveda und die Übung des Lebens

Und so kam es, dass der kleine Falke seine ersten unbeholfenen Flugübungen absolvierte und sich abmühte, von Tisch zu Tisch zu flattern. Gleichzeitig hielt Uschi Schnell nebenan einen kurzen Vortrag. Und immer wieder verwies sie ihre Zuhörer dabei darauf, was es zu tun gilt: Üben!

mehr lesen
Das Gold der Küche

Das Gold der Küche

Geklärte Butter, Butter(rein)fett oder das Gold der ayurvedischen Küche – für Ghee gibt es viele Namen. In ihrer Anzahl werden die aber noch übertroffen von den positiven Eigenschaften, Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten der gesunden Substanz. In unserer Küche...

mehr lesen